das Restaurant

mittags     abends      take out


 

ein bißchen anders

NaNum ist ein bißchen anders als „normal“. Die Gastgeberin Jinok Kim ist Keramikerin, sie ist ehemalige Altistin, und schon immer leidenschaftliche Köchin. Sie stellt im Gastraum feine koreanische Gerichte aus ihrer Familentradition vor, die sie kreativ und experimentierfreudig nach und nach weiterentwickelt. Diese Küche ist in Berlin einzigartig.

Fermente und Essige aus Gravensteiner und Quitten, Kiefernnadeln und Aronia werden selbst hergestellt. Ein besonderes Highlight sind die getrockneten, fermentierten und eingelegten Köstlichkeiten aus Knoblauchblüten, Sesamblättern, Unkräutern.  

Das KimChi: nach einem alten Rezept in dieser Art nur im NaNum als Beigabe zu bekommen.

Nebenbei gibt es tollen Kaffee, excellenten grünen Tee, selbstgemachtes Eis, Sommergetränke aus Wasserkefir und süsse Verführungen: koreanische Variationen von Cheese Cake, Tiramisu, Azuki-Creme und Erdthaler.  

Serviert werden die Speisen auf eigenen Keramiken. Viele andere Keramiken kannst du auf der Empore im Keramikatelier der Gastgeberin entdecken. Mit etwas Glück ist es möglich einen Tisch im Atelier zu reservieren.  

Laßt es Euch gutgehen im NaNum!

Herzlich Willkommen!